Konzertreise zum Blasmusik-Festival in Ellmau am Wilden Kaiser

Die Musik- und Trachtenkapelle Fischerbach verbrachte eine 3-tägige Konzertreise beim Blasmusik-Festival in Ellmau am Wilden Kaiser.

Mit zwei Bussen starteten 43 Musikerinnen und Musiker mit Partnern zum Blasmusik-Festival nach Ellmau am Wilden Kaiser. Nach der Ankunft in den Tiroler Alpen ging es mit der Gondelbahn auf den 1.550 m hohen „Hartkaiser“. Beim „Konzert am Berg & Blasmusikfestival“ genossen wir tolle Blasmusikkonzerte, Sonnenschein, kühle Getränke und ein 360°-Blick auf die umliegende Bergwelt.

Zu Fuß ging es dann wieder talabwärts über die Rübezahlalm zurück zum Busparkplatz. Wem der Abstieg zu viel war, wählte die moderne Gondelbahn, um die Talfahrt anzutreten.

Nach dem Zimmerbezug im Hotel und einer kurzen Verschnaufpause traf man sich, um im großen Festzelt internationale und regionale Blasmusikkapellen mit einem abwechslungsreichen Programm auf zwei verschiedenen Bühnen anzuhören. Bei dem zünftigen Abend wurde geklatscht, gesungen und getanzt.

Am darauffolgenden Tag machten wir Musikerinnen und Musiker uns fertig für den großen Festumzug durch Ellmau. Der herrliche Sonnenschein und die atemberaubende Bergkulisse bot eine perfekte Umgebung für diesen Festumzug. Wir freuten uns über die zahlreiche Zuschauer am Straßenrand. Zum Abschluss der Parade spielten wir mit den anderen am Umzug mitwirkende Blaskapellen beim großen Gemeinschaftsspiel mit.

Ein Bauernmarkt mit Tiroler Schmankerln, Handwerkskunst und Spezialitäten aus der Region rundeten den Festumzug ab. So durften wir auf einem belebten Dorfplatz ein Unterhaltungskonzert geben. Mit der zünftigen Marsch- und Polkamusik hatte unser Dirigent Patrik Keller eine tolle Auswahl getroffen und immer mehr dazu stoßende Zuhörer begeistert.

Die anschließende Zeit zur freien Verfügung wurde genutzt, um über den Bauernmarkt zu schlendern und Tiroler Spezialitäten zu genießen.

Abends trafen wir uns im großen Festzelt, indem wieder eine Vielfalt aus sechs Nationen europäischer Blasmusik präsentiert wurde. Kapellen aus Schottland, Frankreich, Südtirol, der Schweiz, Deutschland und Österreich begeisterten das Publikum. Bei einem gemütlichen Beisammensein ließ man den letzten Abend beim Blasmusik-Festival ausklingen.

Am darauffolgenden Tag war man sich bei der Heimreise einig, dass es eine gelungene Konzertreise mit atemberaubender Kulisse war, die allen Musikerinnen und Musikern sowie den Mitgereisten viel Spaß machte.

Geschrieben von Andi am Mittwoch, 18. Oktober 2017
Permanenter Link -

« Marschprobe vor der Sommerpause - Jahreskonzert am 23.12.2017 »